Kostenerstattung

Seit dem 01.04.2017 gilt eine neue Psychotherapiereform. Ihre gesetzliche Krankenversicherung ist dennoch weiterhin gesetzlich verpflichtet, die Kosten für eine Psychotherapie in einer Privatpraxis zu übernehmen, wenn Sie keinen zeitnahen Termin/ Therapieplatz bei einem Therapeuten mit Kassenzulassung bekommen.

Wir empfehlen Ihnen, zunächst Ihre Möglichkeiten bei Therapeuten mit Kassensitz auszuschöpfen. Kontaktieren Sie hierzu persönlich mehrere Therapeuten mit Kassensitz  (z.b. über Therapie.de oder die Arztsuche der Kassenärztlichem Vereinigung) oder nutzen Sie sie neu eingerichtete Terminservicestelle

Die Terminservicestelle Berlin ist unter der 030 / 31003 - 383 von (Montag - Freitag von 10.00 - 15.00 Uhr) erreichbar. 

Sollte die Terminservicestelle Ihnen keine Sprechstundentermin in zumutbarer Entfernung und angemessener Wartezeit (4 Wochen) anbieten können, lassen Sie ich dies bitte unbedingt schriftlich bestätigen. Sie können dann  gerne kurzfristig in unserer Praxis ein Termin für ein Erstgespräch erhalten und mit uns einen Antrag auf Kostenerstattung bei Ihrer Krankenkasse stellen.

Sollten Sie schon in einer Sprechstunde gewesen sein und der dortige Therapeut konnte Ihnen keinen Therapieplatz anbieten, lassen Sie sich dies schriftlich bestätigen. In der Regel händigt der Therapeut Ihnen ein Formular aus auf dem eben dies vermerkt ist. Sie können dann gerne kurzfristig in unserer Praxis ein Termin für ein Erstgespräch erhalten und mit uns gemeinsam einen Antrag auf Kostenerstattung bei Ihrer Krankenkasse stellen.


Für das Kostenerstattungsverfahren benötigen Sie folgende Unterlagen:

  1. Bei Ihrer Krankenkasse stellen Sie einen Antrag auf Kostenübernahme. Gerne können Sie hierfür unser Muster-Anschreiben nutzen.
  2. Dokumentieren Sie, dass Sie bei mindestens fünf Therapeuten erfolglos versucht haben, einen baldigen Termin zu erhalten. Gerne können Sie hier ein passendes Formular herunterladen. Ggfs. holen Sie sich eine Bestätigung der Terminstelle ein bzw. Nutzen das Formular, dass Sie in der Sprechstunde erhalten haben.
  3. Ihr Hausarzt/ Facharzt bescheinigt, dass eine psychotherapeutische Behandlung notwendig ist. Alternativ kann diese Bescheinigung auch in einer Sprechstunde von einem Therapeuten ausgestellt werden.
  4. Wir bestätigen Ihnen, dass Sie in unserer Praxis kurzfristig einen Therapieplatz bekommen können.

Zum Antragsverfahren auf Kostenerstattung hat die Bundespsychotherapeutenkammer einen Ratgeber erstellt, den Sie hier herunter laden können.

Wenn Sie gesetzlich versichert sind und einen Termin in unserer Praxis wünschen, kontaktieren Sie uns gerne. Wir unterstützen Sie bei Ihrem Antrag.  


Nützliche Unterlagen zum Download:

Muster-Anschreiben an die Krankenkasse

Protokoll der Therapeutensuche

Dringlichkeitsbescheinigung für den Hausarzt/ Facharzt