Kosten

Die Honorierung richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). In der Regel werden die Kosten für eine Psychotherapie von privaten Krankenversicherungen und der Beihilfe übernommen. Einige privaten Krankenversicherungen und die Beihilfe erwarten nach den ersten fünf Sitzungen einen ausführlichen Antrag auf Kostenübernahme weiterer Sitzungen. 

Als Privatversicherter hängt die Kostenübernahme von dem jeweiligen Vertrag ab, den Sie mit Ihrer Versicherung abgeschlossen haben. Bitte erkundigen Sie sich, ob Ihre Versicherung die Kosten für eine Psychotherapie übernimmt und ob eine entsprechender Antrag notwendig ist.  

Sollten Sie gesetzlich versichert sein, ist es - da es sich bei unserer Praxis um eine Privatpraxis handelt - nötig, dass Sie vor dem Erstgespräch eine Bestätigung Ihrer Krankenkasse einholen, dass diese die Kosten übernimmt. Weitere Informationen erhalten sie hier.

Bahn-BKK-Versicherten können wir zeitnah und unbürokratisch einen Therapieplatz zusichern, da die Kostenübernahme bereits durch eine vertragliche Vereinbarung geklärt ist.

Paarberatung und Paartherapie können weder mit der privaten, noch mit der gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet werden.

Sollten Sie Selbstzahler sein, gelten die oben genannten Formalitäten für Sie nicht.


Unsere Leistungen und Honorare

Leistungen und Honorare: Einzeltherapie und -beratung (pdf)

Leistungen und Honorare: Paartherapie und -beratung (pdf)